Letzte Aktualisierung:

06.05.2018

 

Besucher:

 

Kontakt:

powderhound(ät)email.de

 

 

 

www.powderhound.de
www.powderhound.de

powderhound's bike news:

 

 

April/Mai 2018: Wir tanzen in den 1. Mai. Auf herrlichen Trails im Lamen Winkel. Vier Tage Sonnenschein (im Schatten war's dann doch noch kalt) und trockenes Wetter haben die Trails fahrbar und genießbar gemacht. 165 Km und 4.800 Hm haben einige Highlights der Gegend um Lam verbunden: Kötztinger Hütte, Hoher Bogen, Ahornriegel, Grosser Osser und das Skigebiet Spicak in Tschechien.

 

kleiner Grenzverkehr

 

 

MTB-Skidoo

 

 

April 2018 (gefühlt jeden zweiten Tag): Der April macht was ich will. Der April und unsere Region sind unter Mountainbike-aspekten heuer der Hit. Sind die Alpen diesen April noch voller Schnee, glänzt die Fränkische Schweiz mit inzwischen trockenen Trails, die dank der noch fehlenden Baumbegrünung oftmals wahre Panoramatrails sind.

 

Die Rubrik "Touren Dahoam" wird bald um zwei wunderschöne Touren erweitert:

 

"Zu Kelten Benedikiner und Patriziern" - eine Runde in der Gegend um Gräfenberg mit 42 Km, 1000 Hm und einem Bier je Brauerei...

 

"Die stoanernen Mandln von Hersbruck" - eine Runde über den Arzberg mit 45 Km, 1000 Hm und einem flowigen Trail durch die stoanernen Mandln am Schluss... 

 

 

Der Teufelstisch bei Gräfenberg

Trails am Teufelstisch...

 

Die stoanernen Mandln von Hersbruck

 

Ende März 2018: Die Zusagen vom AlpenBIKE-Team sind noch etwas zaghaft (schließlich sind Zwei von uns noch auf den Skiern unterwegs), aber zur "MTB Tour de Ski" in der fränkischen Schweiz haben sich dann doch 2 aus 6 eingefunden. Bei strahlend blauem Himmel und Temperaturen um die 12 Grad wurden vier fränkische Ski"berge" unter die Stollen genommen: Osternohe, Spies, Hohenstein und Schaittach mit insgesamt für unsere "Berge" stolzen 1100 Hm und 43 km.

 

Skilift Osternohe

 

Skilift Rothenberg

 

 

Mitte März 2018: Die Saison ist endlich eröffnet. Bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen war der Ausflug auf den Trials zur Burg Hohenstein eine Schlammschlacht par exellence - aber Spass hat's g'macht! Und die Rippchen haben nicht gemuckt...

 

 

März 2018: Die Saisoneröffnung steht vor der Tür. In der Früh noch mit Minusgraden verspricht der Wetterbericht trockene und sonnige Grade im Plusbereich für's Wochenende. Die Routenwahl muss gut überlegt sein: Auf vielen Trials gibt es noch tückische Eisfallen...

 

 

Februar 2018: Ein Sonntag mit 15 Grad und Sonne, doch die Rippchen vom Pulverhund zwingen ihn zum Flachatmen  :-(

 

 

Dezember 2017: Der letzte Ausritt....

 

 

November 2017: Noch kein Ende der Bikesaison in Sicht. Mitte November lud nochmal die fränkische Heimat zum Ritt durch das Herbstlaub ein.

 

 

 

September/Oktober 2017:

 

Nach dem Alpencross Ende Juli ging es nochmal auf einen Dreitagesritt vom Dreiländereck im Böhmerwald ins benachbarte Tschechien. Dort tauchten wir im wunderschönen Cesky Krumlov in das Gewusel von tausenden asiatischen Touristen ein. Auf dem Rückweg lohnte sich der Abstecher zum Dreisessel bei bestem Wetter und toller Fernsicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(M)eine neue Erfahrung:

 

Das Spezialized Turbo Levo FSR ST Comp CE29

(der Name ist eindeutig zu lang).

 

 

"Oh Mann, ein eBike" werden jetzt viele von Euch sagen. Die Vorurteile dürft ihr gerne behalten, die Urteile gebt am besten erst ab, wenn ihr dieses Teil mal selbst gefahren seid! Es vermittelt Fahrfreude pur - und ich bin immer im perfekten Pulsbereich.

 

Durch die individuelle Anpassung der Unterstützungsstufen und die perfekte Rahmengeometrie fährt es sich wie ein "normales" Mountainbike. Größtenteils fahre ich mit einer Unterstützung von 15% der Motorleistung. Das sind umgerechnet 37,5 Watt - also gar nicht mal so viel.

 

Einen ausführlichen Test finden interessierte Leser hier.

 

 

Das Bike ist der absolute Traum! Ausgerüstet mit dem großen Akku (504Wh) sind die Trails in den Alpen von Anfang bis Ende ein purer Genuss. Mit herunter geregelter Unterstützung fährt sich das Bike vom Handlung, der Trittkraft und der Geschwindigkeit wie ein normales Mountainbike. Eine Akkuladung hält (je nach Fahrweise und Streckenlänge) zwischen 1.800 und 2.400 Hm. Das reicht allemal - und wenn man mit "normaler" Mountainbikegeschwindigkeit unterwegs ist, sind die Mitfahrer (ohne eBike unterwegs) auch nicht gefrustet.

Bergauf ist es dank der hervorragenden Geometrie eine Wohltat im Vergleich zu meinem alten Bike. Bergab liegt das Teil unbeschreiblich satt und gut auf dem Trail. In Extrempassagen Bergauf ist Fahren statt Schieben angesagt. Eine vollkommen neue Erfahrung...

 

 

 

Brenner Grenzkamm

 

"Auffahrt" zum Schlüsseljoch

 

 

 

 

 

 

 

powderhound's bike films:

(einfach auf das Cover klicken)

 

Alpencross: Vom Brenner ans Meer

 

 

Mountainbikeparadies Franken

 

Alpencross: Zermatt-Chamonix

 

 

powderhound's bike fotos:

Der Bindelweg - ein Klassiker in den Dolomiten

 

Die Abfahrt vom Col des Gentianes nach Verbier
oben Graupelschauer - unten ein Bier in der Sonne...

 

 

powderhound.de