letzte Aktualisierung 16.04.2014

   

Herzlich willkommen & viel Spaß bei Powderhound.de

"Freiheit wird dir nicht von außen gegeben.

Du mußt sie dir selber erlangen"  Dalai Lama

    

 

  Powderhound ist umgezogen:

In welcher wundervollen Gegend der Pulverhund sein neues Zuhause hat, zeigt ein Film vom Tourismusverband (einfach auf das Bild klicken).


 
 
 

 

Skisaison 2014:

Land's End:

Ein Ausflug ans Ende der (italienischen) Bergwelt. Den Bericht mit weiteren Bildern findet Ihr unter der Rubrik "ski", der Film dauert noch etwas - 45 GB Material müssen erst mal verarbeitet werden...


 

 

 

 

Dolmiten: Bei traumhaftem Pulver und strahlender Sonne war der Pulverhund im Januar mit Kumpanen und Bergführer Felix in Cortina und Corvara unterwegs:

 

 



 
Dolomiten Freeride 2014
 

  Dolomiten Freeride 2014


Vielen Dank an Bergführer Felix von der Alpinschule Sexten für die gute Führung, die klasse Runs

und sein fotografisches Händchen ;-)


 



 

Tauchsaison 2013:

Zurück aus Curacao. Unter Wasser war bis auf Großfisch (das weiß man vorher) alles geboten. Von Autwracks aus den Vierzigern in 40 bis 60 Meter Tiefe bis hin zum farbenprächtigsten Pier mit üppigsten Leben auf 5 Meter. Das Tauchen ist auf Curacao einfach entspannt. Man holt sich seine Flaschen und fährt an den Strand. Kein Gruppenzwang oder "stay with your buddy and follow me and give me the sign"-Gelaber  von übertrieben lautstarken Guides. Einfach ein paar Infos holen, rein ins Wasser und mal schauen ;-) . Es spielt sich viel im flachen Bereich ab, was für lichtvolle farbenfrohe  Tauchgänge mit Tauchzeiten von 80 Minuten sorgt - und die Wassertemperatur spielt da auch mit! Für die manchmal etwas längeren "Anschwimm" oder "Anwander"aktionen hat mir (m)ein Cap auf dem Kopf gute Dienste geleistet. Man kann ja für die "Strandgallerie" mit Cap wieder auftauchen ;-))

Über Wasser muss man nicht hin. Aber Perfekt: "Unsere" bescheidene Hütte für vier Mann www.villacarpediemcuracao.nl

Bilder folgen... Einen Film wird's leider nicht geben. Der Grund: Das von der Garantiereparatur zurückgekommene Unterwassergehäuse von 10bar war undicht. Im Ergebnis der teuerste Tauchgang meines Lebens. Die Lumix GH2 mit Objektiv ist nur noch ein rostiges Wrack. Inzwischen wurde der Schaden von Nautilus Equipement reguliert und für Ersatz gesorgt, so dass ich wenigstens nächstes Jahr wieder mit Cam unter Wasser gehen kann.

 



  powderhound.de